Abgesagt! Buchmesselesung Völkerschau

27.02.2020

Bildinhalt: Abgesagt! Buchmesselesung Völkerschau |

 

Das Magistralenmanagement bietet mit dem Buchmesseformat „westwärts“ 2020 14 Lesungen auf der Georg-Schwarz-Straße an. Am Sonnabend, 14. März 2020 „Völkerschau“, Spannender Krimi im Hintergrund der Völkerschauen in Leipzig 1898 im Bürgerverein Leutzsch, G.-Schwarz-Str. 122.

Gregor Müller: »Völkerschau« (Gmeiner Verlag)Die umstrittene Praxis der Völkerschauen liefert den Hintergrund für Gregor Müllers spannenden KrimiLeipzig 1898: Eigentlich hat Kriminalcommissar Joseph Kreiser mit dem verschwundenen Afrikaner aus dem Zoo schon alle Hände voll zu tun. Dieser sollte dort in der Völkerschau zu bestaunen sein. Doch dann wird kurz darauf die Leiche des Industriellen Carl August Georgi im Lindenauer Vergnügungslokal Charlottenhof gefunden. Bestehtein Zusammenhang zwischen den beiden Fällen? In einer von Umbruch geprägten Zeit sucht Kreiser nach Antworten und stößt dabei auf menschliche Abgründe.Gregor Müller wurde 1987 in Lichtenstein geboren und lebt seit über 10 Jahren in Leipzig. Nach einem Studium der Klassischen Archäologie arbeitete er mehrere Jahre als Rechercheur und Redaktionsassistent für Fernsehdokumentationen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. „Völkerschau“ ist seine erste Publikation und der Auftakt zu einer Reihe historischer Kriminalromane, die im Leipzig des ausgehenden 19. Jahrhunderts angesiedelt sind.
PDF zum Download mit allen Lesungen


Nachricht vom 27.02.2020
Autor: S. Ruccius