Eröffnungsveranstaltung der Bereitschaftspraxis am Diako

18.10.2019

Bildinhalt: Eröffnungsveranstaltung der Bereitschaftspraxis am Diako | Behandlungszimmer in der Bereitschaftspraxis
Behandlungszimmer in der Bereitschaftspraxis
 

Frau Andrea Ke√üler vom s√§chsichen Staatsministerium f√ľr Soziales und Verbraucherschutz, sowie Dr. Sylvia Krug von der KV Sachsen, richteten Gru√üworte aus und √§u√üerten sich zur Idee und Entwicklung des Projektes Bereitschaftspraxen. Dirk Herrmann, der neue kaufm√§nnische Gesch√§ftsf√ľhrer des Diakonissenkrankenhauses, freute sich seine Amtszeit mit dieser Er√∂ffnung beginnen zu d√ľrfen.

Die Bereitschaftspraxis am Diako steht ab sofort allen hilfesuchenden Patienten jeden Sa./So./ Feier- und Br√ľckentag zwischen 09:00 - 19:00 Uhr zur Verf√ľgung. Am Anmeldetresen, den sich Notfallaufnahme und Bereitschaftspraxis teilen, werden die Patienten durch fachkundiges Personal in den jeweils f√ľr sie zust√§ndigen Bereich gelenkt. Man erhofft sich damit eine Entlastung der Notfallaufnahme. Diese hat 2018 insgesamt 23.000 Patienten aufgenommen, von denen 17.000 nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen konnten. Die Ergebnisse in den Versuchsregionen des Projektes best√§tigen eine Entlastung der Notfallstationen.
Auch in der Uniklinik Leipzig und im St. Georg wurden derartige Bereitschaftskliniken eingerichtet, womit die Stadt Leipzig nun sehr gut versorgt ist, v.a. wenn man den Vergleich mit den ländlichen Gegenden anstellt.


Nachricht vom 18.10.2019
Autor: Daniela Nuß