Noch dringend Wahlhelfer und Wahlhelferinnen gesucht

02.04.2019

Bildinhalt: Noch dringend Wahlhelfer und Wahlhelferinnen gesucht |

 

Noch 3 Wahlen stehen 2019 in Leipzig an. Am 26. Mai werden das Europäische Parlament sowie der Stadtrat und 14 Ortschaftsräte gewählt, am 1. September der Sächsische Landtag. Wer die Stadt als Wahlhelfer unterstützen möchte, sollte sich jetzt melden. Es werden dingend noch welche gesucht.

Wahlen sind die Grundlage unserer Demokratie. Sie lebt von der Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger am politischen Geschehen.

Als Wahlhelferin beziehungsweise Wahlhelfer unterstützt man die Durchführung der Wahlen mit folgenden Aufgaben:
• die Prüfung der Wahlberechtigung anhand des Wählerverzeichnisses
• die Ausgabe der Stimmzettel
• die Ermittlung des Wahlergebnisses
• Kontaktperson für die Wählerinnen und Wähler

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer arbeiten immer in einem Team von mindestens sechs Mitgliedern.

Vier Wochen vor der Wahl laufen die Schulungen der Wahlvorstände, ihrer Stellvertreter und der Schriftführer an. Insgesamt betrifft das rund 1.600 Ehrenamtler. Sie sollen dafür fit gemacht werden, dass Stimmabgabe und Auszählung korrekt und zügig vonstattengehen

Die Stadt Leipzig möchte besonders auch neue Leipzigerinnen und Leipziger, und vor allem junge Menschen motivieren die Wahlen zu unterstützen.

Der Einsatz als Wahlhelfer/-in wird mit einer finanziellen Entschädigung belohnt. Die Höhe der Aufwandsentschädigung variiert je nach Funktion und Wahl und liegt zwischen 30 und 60 Euro.

Als Leistungsbezieher/-in hat man einen Freibetrag für Einnahmen aus ehrenamtlicher Tätigkeit in Höhe von 200 Euro im Monat.

Wer sich interessiert, findet weitere Informationen und die Bereitschaftserklärung unter https://www.leipzig.de/buergerservice-und-verwaltung/wahlen-in-leipzig/wahlhelfer/ .

Volkshochschule informiert zu Wahlprogrammen und Kandidaten

Gute Organisation von Wahlen ist das eine. Mindestens genauso wichtig aber sind Interesse und Beteiligung der Wählerinnen und Wähler selbst. Um sich über Programme und Kandidaten der um die Wählergunst werbenden Parteien zu informieren, gibt es viele Möglichkeiten unter anderem bei der Volkshochschule. Entsprechende Veranstaltungen sind unter https://www.vhs-leipzig.de/programm/politik-gesellschaft.html/kurs/495-C-T10312Z/t/buergerrechtbahn-zur-wahl-des-leipziger-stadtrates zu finden.


Nachricht vom 02.04.2019
Autor: S. Ruccius