Georg-Schwarz-Stra├če freigegeben

17.12.2018

Bildinhalt: Georg-Schwarz-Stra├če freigegeben | Foto: Enrico Engelhardt
Foto: Enrico Engelhardt
 

ÔÇ×Endlich konnten wir eine der im Zustand schlechtesten Hauptverkehrsstra├čen Leipzigs sanieren und auch hier Verbesserungen f├╝r alle Verkehrsarten erzielenÔÇť, freute sich Leiter des Verkehrs- und Tiefbauamtes, Michael Jana. ÔÇ×Erstmals ziehen zudem B├Ąume in diesen Stra├čenraum ein ÔÇô neben den neuen Fu├čwegen, Fahrbahnen und leisen Gleisen ein weiterer Baustein f├╝r eine neue Aufenthaltsqualit├Ąt in diesem Teil der Georg-Schwarz-Stra├čeÔÇť.

Ronald Juhrs, Gesch├Ąftsf├╝hrer Technik und Betrieb der Leipziger Verkehrsbetriebe, erg├Ąnzte: ÔÇ×Mit der schrittweisen Modernisierung in der Georg-Schwarz-Stra├če haben wir es gemeinsam geschafft, seit 2016 drei Haltestellen barrierefrei auszubauen und somit unseren Kunden vor Ort einen bequemen Zustieg zur Linie 7 zu erm├Âglichen. Mit der Erneuerung der Gleise sichern wir au├čerdem die Leistungsf├Ąhigkeit dieser wichtigen und stark nachgefragten Linie.ÔÇť

Mathias Wiemann, Leiter des Unternehmensbereichs Netze bei den Leipziger
Wasserwerken, hob hervor: ÔÇ×Durch die Optimierung der wasserwirtschaftlichen Anlagen f├╝r rund 2,3 Millionen Euro verbessert sich die Ver- und Entsorgungssicherheit in dem Bereich weiter. Wichtige Voraussetzung f├╝r einen reibungslosen Ablauf war die gute Koordinierung zwischen den Bauherren
und den einzelnen Gewerken vor Ort.ÔÇť

Andr├ę Berthold, Leiter der Abteilung Planung und Bau der Netz Leipzig, f├╝gte hinzu: ÔÇ×Die Netz Leipzig konnte rund 2.300 Meter Strom- und Gasleitungen erneuern und rund 50 Hausanschl├╝sse wieder neu einbinden ÔÇô termingerecht und reibungslos.ÔÇť

Gebaut wurde in zwei Phasen: der Bereich zwischen Hans-Driesch- bis William-Zipperer-Stra├če von April bis Oktober 2017, der Abschnitt zwischen William-Zipperer- bis Philipp-Reis-Stra├če von M├Ąrz bis Dezember 2018. Die insgesamt 750 Meter lange Strecke erhielt neue Fahrbahnen, Gehwege und Gleise, moderne Bahnstromanlagen und Fahrleitungen sowie energiesparende LED-Stra├čenlampen.
Zwischen William-Zipperer- und Philipp-Reis-Stra├če sorgen k├╝nftig Radfahrstreifen auf beiden Stra├čenseiten f├╝r mehr Sicherheit. Auf der stadteinw├Ąrtigen Seite wurden in Kombination mit 27 neuen Stra├čenb├Ąumen 41 L├Ąngsparkpl├Ątze abgeteilt. Sogenannte Gehwegnasen an den Einm├╝ndungen der Seitenstra├čen verbessern die Sichtbeziehungen zwischen Fu├čg├Ąngern und Autofahrern und erleichtern die ├ťberquerung der Stra├če. An der Querung zu den Leutzsch-Arkaden wurde die provisorische Ampel durch eine station├Ąre Anlage ersetzt, die bestehende Ampel an der Kreuzung Leutzscher Rathaus erneuert.

Auch unter der Stra├če wurde kr├Ąftig gebaut. Die Leipziger Wasserwerke verlegten Rohre f├╝r Wasser und Abwasser, auch Versorgungsunternehmen wie die Telekom bauten mit.

Der Vorplatz der Leutzsch-Arkaden und die vergr├Â├čerte Einm├╝ndung an der Karl-Schurz-Stra├če haben durch Baumpflanzungen und neue B├Ąnke an Aufenthaltsqualit├Ąt gewonnen. Insgesamt wurden 30 B├Ąume neu gepflanzt, darunter Ulmen, Amber-, Ahornb├Ąume und Zierkirschen.


Nachricht vom 17.12.2018
Autor: S. Ruccius