Literarische Sprechstunde unterwegs

03.06.2014

Bildinhalt: Literarische Sprechstunde unterwegs |  Hans-Georg Brandner (rechts im Bild) und seine Literaturfreunde / Foto: Enrico Engelhardt
Hans-Georg Brandner (rechts im Bild) und seine Literaturfreunde / Foto: Enrico Engelhardt
 

Am Montag, den 02. 06. 2014, gestaltete der Leutzscher Dichter und Bibliothekar Hans-Georg Brandner seine Literarische Sprechstunde überraschend im Freien. Das schöne Wetter ausnutzend unternahm er mit Interessierten einen kleinen unterhaltsamen Spaziergang durch Leutzsch.

Vom Stadtteilladen Leutzsch in der Georg-Schwarz-Straße ging es hinunter zur Franz-Flemming-Straße. Dabei machte er vor allem auf alte Fabriken und ehemalige Betriebe aufmerksam. Manche Gelände konnten erfolgreich umgenutzt werden, wie das Beispiel Theaterfabrik oder die Leutzsch-Arkaden zeigen. Andere Fabrikgebäude konnten leider nicht erhalten werden. Auch die alte Dietzold-Fabrik (im Bildhintergrund) stand lange leer, soll aber als Wächterhaus erhalten bleiben.

Unter dem Gesichtspunkt der Industriegeschichte ist Leutzsch als Stadtteil besonders lohnend. Die TeilnehmerInnen des Spaziergangs nahmen viele Eindrücke mit, die sie vielleicht literarisch verarbeiten können.

Die nächste Literarische Sprechstunde findet am Montag, den 16. 06. 2014 im Stadtteilladen Leutzsch in der Georg-Schwarz-Straße 122 statt. Sie beginnt um 15:00 Uhr. Auch für den 30. 06. 2014 um dieselbe Zeit ist ein Treffen der Literaturinteressierten geplant.


Nachricht vom 03.06.2014
Autor: