"Wie nie zuvor", Buchmesselesung im Fundbuero am 15. 03. 2014

08.03.2014

Bildinhalt: "Wie nie zuvor", Buchmesselesung im Fundbuero am 15. 03. 2014 | Bild auf Buchcover von
Bild auf Buchcover von "Wie nie zuvor" / Foto: Lychatz Verlag
 

Auch im dritten Jahr der Buchmesse in der Magistrale ist das Fundbuero in der Georg-Schwarz-Straße 14 mit von der Partie. Am Samstag, den 15. 03. 2014, heißt es dort um 18:00 Uhr „Wie nie zuvor“. Autor Norbert Marohn wirft in seinem Roman seinen ganz eigenen Blick auf das Jahr 1989 Er erzählt von Liebe unter Männern, Sehnsucht nach Bindung, Beziehungsangst und Treulosigkeit und wie nebenbei ein Land zerbricht. Die Lesung ist kostenfrei.

Der Roman erschien am 25. August 2013 im Lychatz-Verlag. Er ist 505 Seiten dick und für 22,95 Euro käuflich im Buchhandel zu erwerben.

Über das Buch:
1989 schieben sich die Zeiten ineinander – vorübergehend. Vom Winter, in dem noch keiner an das Ende des Sozialismus dachte, bis zum beginnenden Zusammenbruch im Oktober November: WIE NIE ZUVOR beschränkt sich nicht auf den Demonstrationsherbst in Leipzig. Erzählt wird vom ganzen Jahr 1989, vom „ganz normalen“ Leben: Es reicht vom volkseigenen Betrieb bis zum Alltag der „Parteiarbeit“, bis hin zur Liebe unter Männern. Wie schlagen „unsere Menschen“ sich durch, nicht zuletzt Jugendliche und „Asoziale“? Abgeschottetes Denken bricht auf, abgezirkelte Lebenskreise nähern sich an – die Zeit ist auf der Straße. Ein Jahrhundert marschiert.

Über den Autor:
Norbert Marohn, geboren 1952 in Neuruppin. Studium der Internationalen Beziehungen, der Schauspielregie (abgebrochen) und am Literaturinstitut Leipzig. Verschiedene Lohnarbeiten. Seit 1986 – mit Unterbrechungen – freiberuflicher Schriftsteller. Seitdem Veröffentlichung von Texten in Zeitschriften und Zeitungen: Gedichte. Aufsätze. Buch- und Theater-Kritiken. Zahlreiche Funk-Dokumentationen und -Essays, ein halbes Dutzend Hörspiele.

Prosa:
Plötzlich mein Leben (1990)
Ende der Kindheit (2007)
Röhm. Ein deutsches Leben (2011)
Zum Beispiel Kullerbude. Vom VEB Wälzlagerwerk Leipzig zum Konzern zum Konkurs – zur GmbH (2011)
Schöne Nacht noch (2013)

Lyrik:
Einfall von Kindheit. Gedichte aus drei Jahrzehnten (2012)


Nachricht vom 08.03.2014
Autor: