Leutzscher Laden in der Georg-Schwarz-Straße 112 steht vor Wiederbelebung

04.03.2014

Bildinhalt: Leutzscher Laden in der Georg-Schwarz-Straße 112 steht vor Wiederbelebung | Kristin Häuser (links) vor dem neuen Laden, mit Frau Bredemann( HausHalten e.V.) /Foto: E.Engelhardt
Kristin Häuser (links) vor dem neuen Laden, mit Frau Bredemann( HausHalten e.V.) /Foto: E.Engelhardt
 

Mit großem Elan ist sie angereist, um sich im Leutzscher Teil der Georg-Schwarz-Straße ihren Traum zu verwirklichen. Der Anfang ist gemacht. Am heutigen Dienstag, den 04. 03. 2014, unterschrieb Kristin Häuser den Mietvertrag für ihren ersten eigenen Laden in der Georg-Schwarz-Straße 112.

Gerade aus dem lettischen Riga eingetroffen, mit Möbeln und Hausrat im Gepäck, machte sie sich gleich an ihrem Ankunftstag in Deutschland am frühen Morgen auf den Weg in die Georg-Schwarz-Straße. Hier, wo in diesen Tagen so viel neues passiert, will auch sie mit anpacken und sich eine Existenz aufbauen. Für den Laden in der Georg-Schwarz-Straße 112 hat sie auch schon eine besondere Idee. "Ich möchte gern einen Treffpunkt für gemeinsame Handarbeiten anbieten. Das muss jetzt nicht unbedingt nähen sein, aber zusammen stricken und häkeln, das kann ich mir gut vorstellen.", erzählt die junge Frau mit leuchtenden Augen. Für Kristin Häuser ist der kleine Laden in Leutzsch ein echter Glücksgriff. Vermittelt wurde ihr das Geschäft vom Verein HausHalten e. V., der genau das passende für sie bereit hielt.

An Ideen für die Belebung des Ladens mangelt es Kristin Häuser nicht: "In dem Laden, so wie ich ihn mir vorstelle, soll auch nicht nur gearbeitet werden. Man kann sich da auch Geschichten vorlesen oder zusammen Kaffee trinken. Das sind aber alles Sachen, die sich mit der Zeit entwickeln können. Im Moment bin ich einfach froh, den Laden bekommen zu haben." Vorerst sind allerdings Behördengänge geplant, Strom sollte es auch bald im Laden geben und um die Organisation gut unter einen Hut zu bekommen, besucht die junge Frau demnächst ein Existenzgründerseminar.

Einen Namen für ihren neuen Laden hat Kristin Häuser bereits. "Wollzirkel" wird er heißen. Unter diesem Namen möchte sie im April an einem Kreativmarkt in Leipzig teilnehmen und zum Georg-Schwarz-Höfe-Fest im Mai, hofft sie schon die ersten Gäste bei sich in Leutzsch begrüßen zu dürfen. Bis dahin ist zwar noch einiges zu tun, aber mit ihrer guten Laune wird Kristin Häuser auch das meistern.

Mehr Informationen gibt es hier im Wollzirkel-Blog.


Nachricht vom 04.03.2014
Autor: