Materialreise Sammlung bis Dezember verlängert

10.10.2018

Bildinhalt: Materialreise Sammlung bis Dezember verlängert |

 

Seit 2009 sammelt der kunZstoffe e.V. Dinge, die zu schade zum Wegwerfen sind, um sie an diejenigen weitergeben zu können, die mit ihnen basteln, Handwerken und sie weiternutzen.

Vor allem ältere Menschen bringen Wolle, Knöpfe oder Kleiderstoffe aber auch andere nützliche Dinge, die ewig schon im Schrank lagen und die sie nicht mehr verarbeiten werden.
Und nicht selten erzählen sie dazu kleine Geschichten, woher sie z.B. die Stoffe haben, wie schwer es war diese in der DDR zu bekommen, was sie daraus früher fertigten. Oder alte Fotografien und Postkarten werden gebracht, die ein Stück Zeitgeschichte erzählen, vieles davon ist den jüngeren Menschen oft fremd aber sie interessieren sich für die damalige Alltagsgeschichten.

Im Rahmen des Projektes "Materialreise - Erzählspende" werden nun Gegenstände und ihre Geschichten dokumentiert. Eine Auswahl der Gegenstände wird von der Leipziger Künstlerin Inka Perl künstlerisch aufbereitet und mit neuem Leben versehen. Die Kunstwerke werden im März 2019 in einer Ausstellung zu sehen sein.

Die Materialreise begann im Mai 2018 und ist ein Projekt von KunZstoffe – urbane Ideenwerkstatt e.V. . Mehr über das Projekt in diesem LVZ Artikel.

kunZstoffe freut sich über Besuch im Laden in der Georg-Schwarz-Str. 7 mit Materialspenden
und damit verbundenen kleinen Geschichten (geht natürlich auch ohne) bis Ende Dezember.

Spendenannahme: Dienstag & Donnerstag 15-19 Uhr, Mittwoch 10-14 Uhr
kunZstoffe - urbane Ideenwerkstatt e.V., Georg-Schwarz-Straße 7, 04177 Leipzig-Lindenau
oder Terminvereinbarung unter Tel: 0163 4846916 oder Email: buero@kunzstoffe.de, www.kunzstoffe.de

Das Projekt „Materialreise – Erzählspende“ wird gefördert von der Kulturstiftung der Stadt Leipzig, dem Verfügungsfonds Georg-Schwarz-Straße sowie der Stiftung „Bürger für Leipzig“.


Nachricht vom 10.10.2018
Autor: S. Ruccius