Neue teilAuto-Station in Lindenau

23.12.2016

Bildinhalt: Neue teilAuto-Station in Lindenau | teilAuto Stadtion Ferlemannstraße/ Foto: S.Ruccius
teilAuto Stadtion Ferlemannstraße/ Foto: S.Ruccius
 

Nach langer Suche für einen neuen Stellplatz ist es geschafft. Ein weiteres Gebiet in Lindenau kann sich freuen. Seit dem 15. Dezember ist auf dem Parkplatz Ferlemannstraße Ecke Merseburger Straße eine neue teilAuto-Station.

teilAuto ist ein Konzept, bei dem viele Nutzer Autos gemeinsam nutzen. So werden keine zusätzlichen Parkplätze für jeden Einzelnen nötig und Menschen, die ein Auto nur selten benötigen, können auf die riesige Investition und die nervenaufreibende und kostenintensive Wartung eines eigenen Fahrzeuges verzichten. teilAuto Standorte sind über ganz Mitteleutschland verteilt. Jeder kann sich bei teilAuto anmelden und nach vorheriger Buchung über Telefon oder Internet ein Auto seiner Wahl am Standort seiner Wahl abholen und nutzen. Berechnet wird dann nach Fahrtstrecke und Zeit. Die Kosten kann man ganz leicht schon vorher abschätzen, da auf dem Onlineportal auch ein Rechner zur Verfügung steht und die Tankkosten über den Fahrtpreis abgerechnet werden. Getankt wird bargeldlos mit einer Tankkarte. Auch kann man je nach Fahrtgrund ein entsprechendes Auto wählen. Die Kleineren für die kurze Spritzfahrt bis zu Transportbussen für den kleinen Umzug. Den einfachsten Vertrag gibt es für 9 Euro im Monat. Auch für Firmen und Vereine gibt es günstige Konditionen. Zum Ausprobieren gibt es sogar einen Vertrag ohne Grundgebühr- allerdings zahlt man da etwas mehr für die einzelne Fahrt.

Wer sich die Verteilung der Stationen von Teil-Autos im Stadtraum Leipzig anschaut dem wird auffallen, dass hier noch Lücken klaffen. In Lindenau nördlich der Lützener Straße stehen derzeit schon einige Autos zur Verfügung. An der Angerbrücke, dem Lindenauer Markt, in der Odermannstraße, in der Roßmarktstraße, in der Lützener Straße und nun eben ganz neu in der Ferlemannstraße. Bis zu den nächsten Stationen in der Mitte der William- Zipperer-Straße und dem Leutzscher Rathaus ist es allerdings zu Fuß noch recht weit. TeilAuto strebt eine maximale Entfernung von 400 Metern bis zum nächsten Standpunkt an. Doch nicht überall lassen sich Stellplätze finden, die entsprechend frei zugänglich sind. Falls sich Inhaber von Grundstücken finden die dem teilAuto Konzept aufgeschlossen gegenüber stehen und einen Stellplatz entlang der Georg-Schwarz-Straße zur Verfügung stellen können, könnte bald das Netz in Lindenau und Leutzsch noch enger werden. teilAuto sucht weitere Stellplätze in Höhe Spitta-, Uhland-, Calvisiusstraße und stadtauswärts ab dem Diakonissenkrankenhaus.

Mehr Informationen gibt es unter: www.teilauto.net


Nachricht vom 23.12.2016
Autor: Susanne