Mobilitätsstation am Leutzscher Rathaus errichtet

20.08.2015

Bildinhalt: Mobilitätsstation  am Leutzscher Rathaus errichtet | Foto: Enrico Engelhardt
Foto: Enrico Engelhardt
 

Nun wird auch das Umsteigen in Leutzsch noch einfacher: Eine von 25 Mobilitätsstationen, genauer gesagt die Nummer 24, verknüpft den öffentlichen Personennahverkehr am Rathaus Leutzsch mit weiteren Verkehrsanbietern wie Carsharing und einem Fahrradverleih. Außerdem bietet die Station in der Hans-Driesch-Straße die Möglichkeit zum Aufladen von Elektroautos. Weitere Mobilitätsstationen wurden in den vergangenen Wochen im gesamten Stadtgebiet errichtet.

Der Freistaat Sachsen unterstützte im Rahmen der Förderung durch den europäischen Fonds für regionale Entwicklung das Projekt „Leipzig mobil – neue Wege zur öffentlichen Mobilität“ mit über einer Million Euro. Insgesamt kostet das Projekt rund 1,6 Millionen Euro.

Die Ladesäulen wurden im Rahmen des Projektes von den Stadtwerken Leipzig errichtet und werden in Zukunft auch von ihnen betrieben. Erkennbar sind die Stationen durch die über zwei Meter hohe blau-gelbe Mobilitätssäule mit einem Touchscreen. In Leutzsch sind zudem gerade zwei Leihfahrräder daneben verfügbar.

Bereits ab diesem Monat sollen die Angebote von LVB, Carsharing (teilAuto) und Fahrradverleih (nextbike) buchbar sein.


Nachricht vom 20.08.2015
Autor: Daniela Nuß